Quarkspeise

Der Treffpunkt

An vier Tagen der Woche, Montag bis Donnerstag, wird im Treffpunkt Fanny seit 1989 ein frisch gekochtes Mittagessen für SchülerInnen und LehrerInnen angeboten.
Täglich stehen zwei Hauptgerichte zur Auswahl, eines davon vegetarisch, dazu immer ein frischer Salat und ein Dessert. Alle Speisen sind auch einzeln wählbar.

In den Pausen gibt es Kuchen, Joghurt, Obst, belegte Brote, kalte und warme Getränke.

Die Cafeteria ist ein Ort der Begegnung, an dem sich alle wohl fühlen sollen. So fördert der Treffpunkt das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Schule. Darüber hinaus sorgt der Treffpunkt Fanny bei allen kleinen und großen schulischen Veranstaltungen für das leibliche Wohl der Teilnehmer.

Inzwischen helfen rund 260 Eltern tatkräftig mit, zwischen 150 und 360 Essen pro Tag auf den Tisch zu stellen. Die Eltern sind in 24 Kochteams eingeteilt und kochen an einem festen Wochentag drei mal im Schulhalbjahr.
In manchen Teams arbeiten alle 7 bis 8 Mitglieder von ca. 8:00 bis 15:30 - bis die Küche wieder blitz-blank und die Kasse abgerechnet ist. In anderen Gruppen gibt es einen Schichtwechsel so gegen 12:30 Uhr - dazwischen gibt es alle denkbaren Arbeitszeitmodelle.

Ein 20-köpfiges, ehrenamtliches Mitarbeiterteam organisiert alles Notwendige, damit der Kochalltag reibungslos funktioniert.

Träger der Cafeteria im juristischen Sinne ist der Verein Treffpunkt Fanny e.V. Die Ansprechpartner des Vereins finden Sie hier.

Alle beteiligten Eltern und Großeltern arbeiten ehrenamtlich - Ihnen allen ein herzliches Dankeschön!

Aus dem Schulalltag des Fanny-Leicht-Gymnasiums ist der Treffpunkt nicht weg zu denken.
cronjob